Neue Kooperation: dkv und Katholisches Filmwerk
    Katholisches Filmwerk
 

Die Geschäftsführer von dkv und kfw, Dr. Tobias Weismantel und Harald Hackenberg, begrüßen die neue Kooperation Vaya con dios, Gottes Werk und Darwins Beitrag oder die Novizin: Filme können in Religionsunterricht und Katechese Impulse setzen und zur Auseinandersetzung anregen. Schon seit gut zwei Jahren gibt es deswegen in der dkv-Mitgliederzeitschrift unterwegs die Rubrik “Sichtbar”. Nun baut der dkv sein Angebot im filmischen Bereich aus und wird künftig in seinem Online-Shop auch ausgewählte Filme des Katholischen Filmwerks in der sogenannten Ö-Version zum Verkauf anbieten.

Text und Bild: http://www.katecheten-verein.de/de/aktuelles/

Ö-Versionen sind Versionen, die zur öffentlichen nicht-gewerblichen Vorführung berechtigen. “Gerade für Pfarreien oder Religionslehrer kann es sinnvoll sein, Filme nicht nur zu entleihen, sondern gleich zu erwerben”, betont dkv-Geschäftsführer Tobias Weismantel. Sie gleich zur Hand zu haben, ermögliche nicht nur den spontanen Einsatz, etwa im Rahmen einer Krankheitsvertretung im Unterricht oder einer wiederkehrenden Veranstaltung, sondern garantiere auch, dass die Filme nicht verliehen seien, so Weismantel.

Für das Katholische Filmwerk ist der Vertrieb über den dkv ein starkes Zeichen der Kooperation zweier bedeutender Einrichtungen: “Als Dienstleister für religiöse Bildung können wir unsere Kräfte bündeln und Lehrerinnen sowie pastorale Mitarbeiter noch besser unterstützen”, sagt Harald Hackenberg, Geschäftsführer des Katholischen Filmwerks.

Text und Bild: http://www.katecheten-verein.de/de/aktuelles/