filmwerk
    Katholisches Filmwerk
 

altErneut wurde ein Film aus dem Programm des kfw prämiert, "Am Himmel der Tag". Erst lockeres, dann beklemmendes Drama um eine ungewollt schwangere Partymaus, mit diversen Facetten gegenwärtiger weiblicher Identität.

Iris Sommerlatte und Ali Saghri von der Berliner AlinFilmproduktion erhielten den VGF-Nachwuchsproduzentenpreis für ihren Film "Am Himmel der Tag". Der mit 60.000 Euro höchstdotierte deutsche Nachwuchsproduzentenpreis, den die Verwertungsgesellschaft für Nutzungsrechte an Filmwerken (VGF) jährlich auslobt, wurde im Rahmen der Verleihung des Bayerischen Filmpreises am 17. Januar 2014 im Münchner Prinzregententheater vergeben.

"Mit Empathie und Präzision wird die Geschichte der 25-jährigen Lara, einfühlsam gespielt von Aylin Tezel, erzählt. Mit 'Am Himmel der Tag' ist den jungen Produzenten Iris Sommerlatte und Ali Saghri ein herausragender Film gelungen, der den VGF-Nachwuchspreis verdient", begründet die Jury ihre Entscheidung.

Pola Becks Drama wurde bereits 2012 mit dem Förderpreis Neues Deutsches Kino ausgezeichnet. (nach Blickpunkt:Film)

 

alt

Zu den beiden Spielfilmen Die Haut, in der ich wohne und Die Jagd sind ausführliche Arbeitsmaterialien erschienen. Pedro Almodovars Thriller kreist um die Themen (sexuelle) Identität, Schuld und Obsessionen. Thomas Vinterbergs Drama handelt von einem unschuldig des Kindesmissbrauchs Verdächtigen, dessen Leben dadurch aus den Fugen gerät.

altDer Tod des großen südafrikanischen Freiheitskämpfers, Präsidenten und Idols des Kontinents, Nelson Mandela, hat der Welt noch einmal das "Regenbogenland" am Kap der Guten Hoffnung in Erinnerung gebracht. Unglaublich viele Menschen aller Hautfarben würdigen ihn und sein Lebenswerk, er wird in die Reihe der ganz Großen dieser Welt gestellt. Aber das Land Südafrika kennt auch ganz andere Wertungen und Lebensentwürfe, die weit entfernt von der Vorstellung des "Regenbogens" als vereinendes Symbol sind. Der Film "Orania" nimmt uns mit in die abgelegene ländliche Idylle, wo die "Vortrekker" mit ihren Viehwagen das Hinterland eroberten und die "Afrikaans"-Traditon begründeten. Hier erzählen uns die Gemeindemitglieder Oranias, alles Afrikaans, ihre Vorstellung von "neuer Apartheid", nicht als Vergangenheit, sondern als Zukunft ihres Ortes. Die "ewig Gestrigen" leben ihren Glauben und ihre Vorstellung - Rassismus aus tiefster Überzeugung.

Der Film ist ab sofort beim kfw zu beziehen, die DVD-V+Ö zum Preis von 269,- EUR, mit Schullizenz für 69,- EUR (alle Preise inkl. MwSt.).

Ende Januar 2014 wird der Film "Mandela: Der lange Weg zur Freiheit" in die deutschen Kinos kommen, ein Biopic nach der gleichnamigen Autobiografie Nelson Mandelas. Auch diesen Film wird das kfw zum Sommer nächsten Jahres ins Programm nehmen. Wir werden Sie rechtzeitig informieren.

altVor wenigen Wochen lief der Film "Komasaufen" in der ARD und rief viel Interesse hervor. Das kfw hat diesen spannenden und lehrreichen Titel ad hoc ins Programm genommen und bietet ihn Medienstellen mit Arbeitsmaterial und V+Ö-Lizenz zum Preis von 249,- EUR inkl. MwSt. an.

altAb sodort bietet Ihnen das kfw jetzt auch die Bibelverfilmung "Die Bibel - Das alte Testament + Jesus, Paulus und Apokalypse" komplett mit Online-Lizenzen an, alle 13 Einzeltitel oder als Gesamtpaket. Die DVD der jeweiligen Folge kostet mit V+Ö-Lizenz 149,- EUR, das Gesamtpaket mit allen 13 Folgen 1299,- EUR statt 1937,- EUR. Die KreisOnlineLizenz der Einzelfolge kostet 447,- EUR, das Gesamtpaket  3900,- EUR statt 5811,- EUR (alle Preise inkl. MwSt.), alle Online-Titel im TOM1.0-Format.  Weitere Onlinemodelle für Länder, Diözesen oder Landeskirchen auf Anfrage.

Die Titel im Einzelnen:

Genesis, Abraham, Jakob, Josef, Moses, Samson + Delila, David, EsterJeremia, SalomoJesus, PaulusApokalypse

altZum dritten Mal würdigte der Bundesverband der Film- und Fernsehregisseure (BVR) die Qualität der Werke seiner Mitglieder durch die Vergabe des Deutschen Regiepreises Metropolis.

In der Kategorie Kino durfte Margarethe von Trotta den Metropolis für ihre Arbeit an "Hannah Arendt" entgegennehmen. Hermine Huntgeburth erhielt den Preis für die beste Regie in der Kategorie Kinder- und Jugendfilm für "Die Abenteuer des Huck Finn".
Nicht nur Regisseure wurden an diesem Abend geehrt, auch die besten redaktionellen und produzentischen Leistungen wurden gewürdigt: mit einem Metropolis für ZDF-Redakteurin Katharina Dufner für "Tore tanzt" und Nina Maag für "Das Wochenende ". Erstmals wurde in diesem Rahmen auch der mit je 5000 Euro dotierte Audi Actors Award für die beste Schauspielerin und den besten Schauspieler vergeben. Er ging an Katja Riemann für "Das Wochenende" und Julius Feldmeier für "Tore tanzt".

Die Nonne

Diderots Roman ist als Neuverfilmung im Kino. Diesmal jedoch als Abrechnung mit autoritären Strukturen und – im Gegensatz zur Rivette-Verfilmung – mit offenem Ausgang.
Als DVD mit ausführlichem Arbeitsmaterial ab Frühjahr 2014 im kfw.

Zur Kritik des Filmdienst auf katholisch.de.

<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 10 von 16